Veranstaltungen

> Zukunft der Arbeit

> Zukunft der Arbeit

Zukunft der Arbeit

11.10.2022 19:00 Uhr bis 21:30 Uhr

Wie wollen wir in Zukunft leben? Im Angesicht weltweiter Krisen wie Klimawandel und technologischer Transformation fragt die KulturRegion Stuttgart beim ÜBER:MORGEN Festival vom 23. September bis 16. Oktober nach der Identität und den Werten der Region. In 21 teilnehmenden Mitgliedskommunen arbeiten Kunstschaffende aus verschiedenen Sparten unter Einbindung lokaler Kunst- und Wissenschaftsinstitutionen, Sport- und Kulturvereine jeweils einen lokalen identitätsstiftenden Aspekt von Zukunft künstlerisch heraus.

Die Diskursreihe „Das neue Alphabet der Region“ soll an sieben Abenden das gegenseitige Verständnis zwischen Kunst, Wirtschaft und Zivilgesellschaft fördern.
Im Rahmen dieser Reihe lädt die KulturRegion in Kooperation mit der WRS und dem Softwarezentrum Böblingen/Sindelfingen e.V. am 11. Oktober ab 19 Uhr in den AI Xpress nach Böblingen ein. Unter dem Titel „Zukunft der Arbeit“ möchten wir gemeinsam mit Ihnen und unseren Experten Christopher Zirnig (Uni Hohenheim), Kai Burmeister (DGB), Harald Grumser (Compart AG) sowie jungen Gründer*innen Fragen verhandeln wie: Welche Auswirkungen hat der technologische Fortschritt auf die Arbeitswelt? Wie kann dieser Wandel sozial gestaltet werden?

 

Die Veranstaltung ist kostenlos.

Wir weisen darauf hin, dass bei einigen unserer Veranstaltungen Foto- und/oder Videoaufnahmen angefertigt werden. Die Aufnahmen dienen der Berichterstattung auf den Web-Seiten, den Social-Media-Kanälen, Newslettern und weiteren Publikationen der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH und dürfen ohne Vergütungsanspruch veröffentlicht werden. Rechtsgrundlage für die Erstellung und Nutzung der Foto- und Videoaufnahmen ist Art. 6 Abs. 1 Buchst. F. DSGVO. Bitte geben Sie unserem Organisationsteam vor Ort oder den Fotografen Bescheid, wenn Sie wünschen, dass Foto- oder Filmmaterial, auf dem Sie abgebildet sind, nicht im Rahmen der Berichterstattung über die Veranstaltung veröffentlicht werden soll.

Anmeldung
> zur Online-Anmeldung